Nachhaltigkeit - Air So Pure

Nachhaltigkeit

Das Air So Pure-Sortiment an luftreinigenden Pflanzen hat sich als besonders populär bei den Verbrauchern erwiesen, die ihr Leben bewusst gestalten und im Hinblick darauf informierte Entscheidungen treffen. 
Mit einer Air So Pure-Pflanze erwerben sie eine Pflanze, die in vielfacher Hinsicht zu ihrem Wohlbefinden beiträgt. Diese Pflanzen verwandeln Giftstoffe und CO2 auf hocheffiziente Weise in Sauerstoff. Es erschien daher äußerst widersprüchlich, Plastik als Verpackungsmaterial zu verwenden. 

Verpackung

In Zusammenarbeit mit unserem Verpackungslieferanten wurde eine nachhaltige Verpackungsserie entwickelt. Die Etiketten in Karton-Optik werden aus vollständig organischem Material, genannt PLM BIO, hergestellt und mit Bambus-Steckern befestigt. Weiterhin beinhaltet diese Öko-Serie Verpackungen aus Kraftpapier und Trays aus Pappkarton.


Air So Pure konzentriert sich auf den gesunden Effekt unserer luftreinigenden Pflanzen. Mit dieser Vorbildfunktion für den Markt verfolgen wir als Organisation aufmerksam die Entwicklungen in der Verpackungsbranche. Wir können auch nicht leugnen, dass jede Form der Verpackung einen Einfluss auf unsere Umwelt hat.

Warum überhaupt verpacken?


Es wäre am besten, überhaupt keine Verpackungen zu verwenden. Dies ist jedoch nicht möglich, da unsere sorgfältig gezüchteten Luftreinigungspflanzen ohne jegliche Verpackung während des Transports zum Einzelhandel und weiter zum Endverbraucher beschädigt würden. Unsere Pflanzen reinigen die Luft mithilfe der zahlreichen Poren auf ihren Blättern. Für uns ist dies zu wertvoll, um während des Transports ein Beschädigungsrisiko in Kauf zu nehmen.

Warum also überhaupt noch Plastik?

Natürlich haben wir es mit Pflanzen zu tun, die einen feuchten Wurzelballen haben. Diese Feuchtigkeit würde von einer Papierhülle oder einem Karton aufgesaugt werden. Aus diesem Grund werden häufig doch noch Verpackungsmaterialien aus Kunststoff verwendet.
Wie bereits erwähnt, hat jede Form der Verpackung bestimmte Auswirkungen auf unsere Umwelt. In einigen Fällen haben Untersuchungen erwiesen, dass eine Kunststoffhülle dank der derzeitigen Recyclingmöglichkeiten sogar weniger schädlich ist als die Verwendung von Papier.
Als Organisation sind wir bestrebt, unsere Verpackungen so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Ganz gleich, ob es sich um eine Kunststoff- oder Papierverpackung oder ein Etikett handelt: wir möchten bei unserem Verpackungsmaterial eine möglichst umweltbewusste Wahl treffen, die nur geringfügige Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt hat. Aus diesem Grund verwenden wir derzeit zwei Verpackungsserien, wobei wir jedoch versuchen, unsere Kunden zur Verwendung unserer Öko-Serie zu motivieren.

In der Zwischenzeit informieren wir uns regelmäßig über neue Verpackungsmaterialien und ergreifen in einigen Fällen sogar die Initiative für bestimmte Entwicklungen auf diesem Gebiet.

Air So Pure eco etiket

Produktion 

Die Züchter von Air So Pure genießen den Vorteil, in der gesündesten Luft zu arbeiten, die es gibt. Eine Gärtnerei voller Pflanzen, die das CO2 und alle anderen Schadstoffe aus der Luft filtern, ist natürlich fantastisch. So sorgen die Pflanzen für uns, und während ihres Wachstumsprozesses sorgt der Züchter dafür, dass die Bedingungen für ein optimales Wachstum dieser luftreinigenden Prachtexemplare perfekt sind.

Erdwärme 

Eine dieser Bedingungen ist ein angenehm warmes Gewächshaus. Viele unserer Züchter nutzen Erdwärme anstelle von Erdgas. Mit Erdwärme wird warmes Wasser aus dem Erdinneren, wo es wärmer ist, nach oben gepumpt. Nachdem das warme Wasser das Gewächshaus beheizt hat, wird es abgekühlt wieder zurückgepumpt und anschließend wieder erwärmt hochgepumpt. Dieser Kreislauf hat die CO2-Emissionen in der Produktion erheblich reduziert.

Pestizide

Während die Pflanzen wachsen, können sie zuweilen äußeren Bedrohungen ausgesetzt sein. Zum Beispiel können Schädlinge auftreten. Air So Pure hat natürlich eine starke Präferenz für die Bekämpfung solcher Schädlinge mit biologischen Mitteln, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu begrenzen. Wir sind aber auch realistisch: Manchmal ist es besser, einmal ein bewährtes herkömmliches Pestizid zu verwenden, als wiederholt auf biologische Mittel zurückzugreifen, die sich als unzureichend herausstellen. Auf diese Weise trifft der Züchter jedes Mal eine bewusste Entscheidung.
Auch auf dem Gebiet der Produktion bilden wir uns weiter und lassen uns informieren, welche Alternativen für Mensch, Tier und Umwelt am besten sind, um ein möglichst gesundheitsförderndes Produkt liefern zu können!

Anmelden für den Newsletter