Rotschleierfarn (Dryopteris erythrosora) - Air So Pure

Rotschleierfarn (Dryopteris erythrosora) 

Luftreinigungsqualitäten  
    3

Farbenfroh und zartgliedrig

Herkunft

Dieser Rotschleierfarn stammt ursprünglich aus China und Japan. Die Sortenbezeichnung erythrosora ist ein Hinweis auf die rötlichen (erythros) Sporenansammlungen (Sori) auf diesem Farn. Der Rotschleierfarn macht seinem Namen alle Ehre, dem er dem Schleier der Sori an den jungen Wedeln zu verdanken hat. Die sind nämlich rötlich bis kupferrot. Die Bezeichnung Dryopteris stammt von den griechischen Wörtern „drys“ (Eiche) und „pteris“ (Farn) ab. Damit wird auf ihren ursprünglichen Standort in Eichenwäldern der nördlichen Halbkugel hingewiesen.

Standort

Dieser Farn eignet sich als Zimmerpflanze, fühlt sich aber im Frühling auch auf der Terrasse wohl.

Pflege

Der Rotschleierfarn Dryopteris erythrosora ist eine robuste Pflanze, die wenig Pflege benötigt. Man sollte aber immer darauf achten, dass die Erde am Wurzelballen nicht austrocknet. Den Farn nicht an einen sonnigen Standort stellen. Dieser Farn bevorzugt feuchte Luft, hält aber auch etwas trocknere Luft aus. Die Blumenerde nicht austrockenen lassen und mindestens einmal wöchentlich gießen. Dabei sollten die Blätter nicht nass werden.

Anmelden für den Newsletter